Grafik: Assistenz Zeitung "SELBSTBESTIMMT LEBEN"


Hier finden Sie im Archiv die alten Ausgaben der Zeitung "SELBSTBESTIMMT LEBEN (ehemals "Aufstand der Betreuten")


Infoblatt "SELBSTBESTIMMT LEBEN" als Pdf-Dokument

Informationsblatt des fab e. V.
für Kassel und Umgebung
April - Juni 2018

Wer die Zeitschrift regelmäßig per E-Mail erhalten möchte, teilt dies bitte
Birgit Schopmans, E-Mail: birgit.schopmans(at)fab-kassel.de, mit.


Inhalt:

Veranstaltungen:
Workshop: Rollstuhlmobilität und Rollstuhlsport • Kasseler Bündnis Inklusion, Veranstaltung: Übergang Schule - Beruf

Bunt Vermischtes:
Zuwachs im ZsL Kassel: Der Verein SliN e.V. hat mit einem Angebot zur „Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung“ im März seine Arbeit aufgenommen
Neues Beratungsangebot für behinderte Menschen und deren Angehörige in Kassel beim Verein SliN e.V.
Rückblickend zur Bewilligung des neuen Beratungsangebotes von SliN e.V.
Freie Zeit für mich und andere nutzen
Gerlinde Manter - Gründungsmitglied des fab e.V. - ist verstorben

Freizeit- und Gruppenangebote:
Frühstückstreff • Montagscafé • Freizeitgruppe • Offener Stammtisch
Doppelkopfabend • Spielenachmittag • Bastelgruppe • Dartgruppe
Kartenabend • Tischball • Rehasport

Veranstaltungen & Tagesaktivitäten

 

Workshop: Rollstuhlmobilität und Rollstuhlsport
Training – Spaß – Ausprobieren
für Kinder, Jugendliche und junggebliebene AktivrollstuhlfahrerInnen

Sa., 14.04.2018, 14 - 18 Uhr
Treffpunkt: Skatehalle Kesselschmiede, Brandaustraße 1 - 3, 34127 Kassel

Im geschützten Rahmen der Kasseler Skatehalle kann man unter fachkundiger Anleitung den Umgang mit großen und kleinen Hindernissen ausprobieren, Herausforderungen annehmen, Sicherheit gewinnen, seine Grenzen etwas verschieben und vor allem viel Spaß haben. Der Workshop gliedert sich in drei Blöcke: von einfachen Mobilitätsübungen bis zum Ausprobieren von Rollstuhlsportelementen. Alles jedoch ganz sicher, dank Helm und Schützern.

14.00 Uhr Mobilitätstraining
15.15 Uhr Rollstuhlsport in der Skatehalle
16.30 Uhr WCMX für Anfänger und Könner

Kosten: 15 Euro für DRS-Mitglieder / 30 Euro

Veranstalter: Deutscher Rollstuhl-Sportverband e.V. / Fachbereich WCMX

Anmeldung und Information: actionsport(at)rollstuhlsport.de | www.drs.org/actionsport

nach oben zu fab-News / Termine

 

Kasseler Bündnis Inklusion
Veranstaltung: Übergang Schule - Beruf

Fr., 20.04.2018, 16.00 - 19.30 Uhr, Philipp-Scheidemann-Haus, Kassel

Zusammen mit dem Stadtelternbeirat Kassel und dem Kreiselternbeirat Kassel führen wir eine Informationsveranstaltung zum Übergang von Schule zu Beruf für SchülerInnen mit Förderbedarf / Behinderung durch.

Mit der Veranstaltung verfolgen wir zwei Ziele:
a) Interessierte Eltern und betroffene Jugendliche zu informieren:
Wir möchten einen Überblick geben, welche Angebote es für einen gelingenden Übergang in den Beruf, welche Berufsorientierungs- und Ausbildungsmöglichkeiten und andere Unterstützungsangebote es hier in der Region für diesen Personenkreis gibt.

b) Einen Erstkontakt herstellen: Zwischen den beruflichen Schulen, sowie den Anbietern von Ausbildung, Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten auf der einen Seite und den Jugendlichen, sowie deren Eltern, auf der anderen Seite.

Insgesamt sind dazu 13 Informationsstände der verschiedenen Organisationen / Anbieter geplant:
1) Kasseler Werkstatt
2) bdks Baunataler Diakonie Kassel e.V.
3) BBW Nordhessen
4) BBW Lichtenau
5) Outlaw Kassel gGmbH
6) Berufliches Trainingszentrum (BTZ)
7) Elisabeth-Knipping-Schule
8) Willy-Brandt-Schule
9) Gemeinnützige Arbeitsförderungsgesellschaft im Landkreis Kassel mbH
10) Integrationsfachdienst / LWV
11) Handwerkskammer
12) Bildungsberatung Hessencampus VHS
13) DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH

Folgendes Programm ist vorgesehen:
16.00 Uhr: Begrüßung
16.15 Uhr: Vortrag mit Diskussion, Agentur für Arbeit (Sascha Gessner, Reha-Team)
17.00 Uhr: Vortrag mit Diskussion, Projekt Arbeit Inklusive (Christian Drosdeck / Merve Sesen, Gemeinsam Leben FFM)
17.45 Uhr: Pause / Infostände
18.30 Uhr: Vortrag mit Diskussion, Berufliche Schulen (Markus Otto / Max Eyth-Schule)
19.15 Uhr: Infostände

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch notwendig:
- online unter: https://www.inklusion-kassel.de/startseite/veranstaltung/
- per Mail: info(at)inklusion-kassel.de
- per Post: Beratungsstelle Schule und Inklusion, Samuel-Beckett-Anlage 6, 34119 Kassel.

nach oben zu fab-News / Termine


Bunt Vermischtes

Zuwachs im ZsL Kassel
Der Verein SliN e.V. hat mit einem Angebot zur „Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung“ im März seine Arbeit aufgenommen

Das ZsL Kassel versteht sich als Dach für die unterschiedlichsten Selbstvertretungsorganisationen im Behindertenbereich. So sind hier neben dem fab e.V. etwa „Mensch Zuerst e.V.“, „bifos e.V.“, und das „Weibernetz e.V.“, angesiedelt. Aus der Elternselbsthilfe kam im letzten Jahr noch die Beratungsstelle „Schule und Inklusion“ hinzu. Seit März beherbergt nun das ZSL Kassel eine weitere Selbstvertretungsorganisation: „SliN e.V. - Selbstbestimmt leben in Nordhessen“ mit einem neuen Angebot der „Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung“ (EUTB).

Die „Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung“ wird im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes seit Januar dieses Jahres im gesamten Bundesgebiet flächendeckend aufgebaut, um ein von Leistungsträgern und Leistungserbringern unabhängiges Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige in jeder Region vorhalten zu können. Für das Einzugsgebiet der Stadt Kassel hat der Verein SliN e.V. eine Förderung durch das „BMAS“ bekommen. Für die Kasseler Behindertenselbsthilfe ist es erfreulich, dass mit diesem Angebot eine kostenlose Beratung von Behinderten für Behinderte, angesiedelt bei einer Selbstvertretungsorganisation, gestärkt wird.

Der fab e.V. freut sich auf die Zusammenarbeit mit SliN e.V. Wie diese im Einzelnen aussehen kann, welche Verzahnung der Angebote und welche Zuständigkeiten es geben wird, ist Thema in der nächsten Ausgabe dieser Zeitung.

Übrigens, einer der Mitarbeiter der neuen Beratungsstelle ist Uwe Frevert, langjähriger Berater des fab e.V. im Themenfeld Persönliche Assistenz/Persönliches Budget. Seine Fachkenntnisse in diesem Bereich können weiterhin in Anspruch genommen werden, jedoch nicht mehr über fab e.V. sondern über das neue Beratungsangebot von SliN e.V. Weitere Informationen zur Beratungsstelle und die Kontaktdaten sind den folgenden Artikeln zu entnehmen. Die MitarbeiterInnen von SliN e.V. freuen sich auf Ihre/Deine Kontaktaufnahme! Egal, ob per mail, telefonisch oder zu einem persönlichen Gespräch nach Vereinbarung in der 1. Etage des ZsL Kassel.

nach oben zu fab-News / Termine



Neues Beratungsangebot
für behinderte Menschen und deren Angehörige in Kassel
beim Verein SliN e.V.

Seit dem 01.03.2018 bietet die Selbstvertretungsorganisation behinderter Menschen, „Selbstbestimmt leben in Nordhessen - SliN e.V.“ in Kassel Beratung im Rahmen der „Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung“ an. Willkommen sind Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen und Einschränkungen, sowie deren Angehörige, aber auch MitarbeiterInnen aus Einrichtungen und Beratungsstellen für behinderte Menschen.

Die „Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung“ bei SliN e.V. bedeutet: Es erfolgt Beratung in allen Bereichen des Sozialrechts und betreffend persönlicher Fragen in Bezug auf das Themenfeld Leben mit Behinderung. Dies beinhaltet u.a. die Bereiche: Mobilität, Wohnen, Assistenz, Persönliches Budget, Bildung allgemein, Schule, berufliche Bildung, Arbeit, Rente wegen Erwerbsminderung, medizinische Fragen zur Behinderung oder zu Hilfsmitteln. Themen können aber auch die persönliche Auseinandersetzung etwa mit einer neu erworbenen oder fortschreitenden Behinderung sowie Probleme mit Angehörigen aus der Familie sein.

Die Beratung wird nach dem Prinzip des Peer Counseling, das heißt von Behinderten für Behinderte durchgeführt. Sie ist außerdem unabhängig, das heißt, die BeraterInnen sind frei von persönlichen, sozialen, institutionellen, wirtschaftlichen oder politischen Interessen und nur auf den einzelnen behinderten Menschen ausgerichtet. Sie sind parteilich für die Belange der Betroffenen, tätig.

Sie erreichen uns in der Samuel-Beckett-Anlage 6 in 34119 Kassel.

Uwe Frevert
Tel.: 0561 / 72 885 - 362
E-Mail: Uwe.Frevert(at)slin-ev.de

Claudia Hessel
Tel.: 0561 / 72 885 - 361
E-Mail: Claudia.Hessel(at)slin-ev.de

Internet: www.slin-ev.de

Die “Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), gefördert.

nach oben zu fab-News / Termine




Rückblickend zur Bewilligung des neuen Beratungsangebotes von SliN e.V.

aus: kobinet-nachrichten vom 30.01.2018
„Freudige Überraschung in Kassel“

So wie viele andere Organisationen, die auf eine Rückmeldung zu ihrem Antrag für die Durchführung der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung warten, warteten auch die Aktiven vom Verein Selbstbestimmt leben in Nordhessen (SliN) seit Wochen sehnsüchtig auf eine Rückmeldung aus Berlin. Gestern kam dann das erwartete Zeichen, zwar noch nicht von der bewilligenden Stelle, aber per Post vom örtlichen Bundestagsabgeordneten der SPD Timon Gremmels, der auf die bewilligte Förderung hinwies.

"Ich freue mich, dass ein Projekt für Beratung zur Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohter Menschen des Vereins 'Selbstbestimmt leben in Nordhessen (SliN) e.V.' 338.581,24 Euro Fördergelder erhält", heißt es in der Presseinformation des SPD-Bundestagsabgeordnete Timon Gremmels. Und weiter: "Der Schwerpunkt des Angebotes liege auf der Teilhabeberatung behinderter Menschen und ihrer Angehörigen in Kassel."

Auch wenn der Zuwendungsbescheid erst am 31. Januar eintreffen soll, war die gute Nachricht gestern ein guter Anlass für die Aktiven des Vereins, mit einem Glas Saft bzw. Sekt auf diese gute Nachricht anzustoßen. Der Verein wurde vor zwei Jahren von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen gegründet, um u.a. eine unabhängige Beratung im Sinne des Peer Counselings anbieten zu können. Wenn der Bescheid eintrifft, kann sich der Verein an die Arbeit machen, die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung auch in Kassel aufzubauen. Zu tun gäbe es genug, denn noch viel zu wenige behinderte Menschen wüssten beispielsweise von den Neuregelungen zum Bundesteilhabegesetz, die mittlerweile in Kraft getreten sind. Zudem gelte es, behinderten Menschen mehr Türen zu öffnen, damit diese mitten in der Gemeinde mit der Unterstützung, die sie benötigen, leben können.

Bundesweit wurden mittlerweile knapp 200 von insgesamt ca. 400 Beratungsstellen für die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung bewilligt.

Anmerkung der Redaktion:
Aktuelles zum Stand der ergänzenden, unabhängigen Beratungsstellen: www.teilhabeberatung.de

nach oben zu fab-News / Termine


Freie Zeit für mich und andere nutzen

Kassel (kobinet) Wie man die freie Zeit besser für sich und andere nutzen sowie eigene Stärken und Fähigkeiten neu entdecken kann, darum ging es bei einem Tagesseminar des Projektes Ehrenamt für Alle. Das Projekt ist beim Kasseler Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter (fab) angesiedelt und wird von der Aktion Mensch gefördert.

"Was mache ich?" "Was kann ich?" und "Was will ich?" waren die Kernfragen durch die die Referentinnen Susanne Göbel und Ottmar Miles-Paul die Teilnehmer*innen führten. Beim Nachdenken und Austausch über diese Fragen kamen nicht nur unerwartete Aktivitäten und Talente der Teilnehmerinnen zum Vorschein, sondern entwickelte sich auch ein spannendes Vernetzungspotential. Warum sollte beispielsweise jemand, die gerne Kuchen backt dies nicht für den ehrenamtlich geführten Kaffeenachmittag anbieten, der ein Treffpunkt für behinderte und nichtbehinderte Menschen bietet? Oder jemand, der gerne und gut Englisch spricht, könnte eine Tea-time anbieten, bei der nur englisch gesprochen wird und damit interessant wäre für die Personen, die gerne ihr englisch verbessern würden. Dies sind nur einige Beispiele, die bei diesem spannenden und engagierten Austausch zu Tage traten und nun eine Basis für hoffentlich viele Aktivitäten bilden, die vielleicht auch gemeinsam ausgeübt werden können. Petra Willich vom Projekt Ehrenamt für Alle hat nun auf jeden Fall viel zu tun, die Ideen aufzugreifen und behinderte Menschen dabei zu unterstützen, ihre Interessen weiter zu entwickeln und einen Platz zu finden, wo diese ausgelebt werden können.

Quelle: kobinet-nachrichten vom 24.01.2018

Anmerkung des Teams „Ehrenamt für ALLE“:
Für die SeminarteilnehmerInnen gibt es im fab e.V. am Mi., 25.04.2018 von 14 - 17 Uhr ein Nachtreffen zur weiteren Planung ihrer Aktivitäten. Einladungen für die Beteiligten gibt es gesondert.

nach oben zu fab-News / Termine


Gerlinde Manter - Gründungsmitglied des fab e.V. - ist verstorben

Am 04.01.2018 ist Gerlinde Manter, eine der Gründungsmitglieder des fab e.V., verstorben. Vor über zwei Jahren hatte sie es geschafft, sich nach schweren Komplikationen in Folge einer als „harmlos“ angekündigten Operation, wieder ins Leben zu kämpfen. Dies ist ihr nach weiter aufgetretenen gesundheitlichen Problemen Ende letzten Jahres leider nicht noch einmal gelungen…

Gerlinde Manter wurde am 13.07.1962 mit hochgradigen Verkürzungen aller Gliedmaßen als damals sogenanntes „Contergankind“ geboren. Als junge Frau war sie in den 80er Jahren in der Kasseler Behindertenszene aktiv. Sie gründete 1987 zusammen mit weiteren engagierten behinderten Menschen unseren Verein, den fab e.V. Ich war damals auch dabei und bin Gerlinde über die 30 Jahre fab-Geschichte immer wieder begegnet. Als ich noch „kleine Studentin“ im Praktikum war, war Gerlinde bereits eine der ersten MitarbeiterInnen des fab e.V. als Sozialarbeiterin tätig. Nachdem sie schon längst bei einer anderen Arbeitsstelle beschäftigt war, ist sie noch langjährig Mitglied unseres Vereins gewesen. Als Frau mit einem hohen Assistenzbedarf hat sie sich immer schon für ihre Rechte als Assistenznutzerin stark gemacht und wurde vor einigen Jahren selbst Arbeitgeberin ihrer Assistenzkräfte.

So manchen von uns ist Gerlinde vielleicht ein letztes Mal beim 30. fab-Jubiläum im Rahmen unseres Straßenfestes am 15.09.2017, begegnet.

Wir werden Gerlinde Manter nicht vergessen. Sie möge ruhen in Frieden!

Birgit Schopmans

nach oben zu fab-News / Termine



Freizeit- und Gruppenangebote


Frühstückstreff

Do., 05.04.2018 um 10.30 Uhr
Do., 19.04.2018 um 10.30 Uhr
Do., 03.05.2018 um 10.30 Uhr
Do., 17.05.2018 um 10.30 Uhr
Do., 07.06.2018 um 10.30 Uhr
Do., 21.06.2018 um 10.30 Uhr

freiRAUM, Samuel-Beckett-Anlage 6, Kassel

Birgit Schopmans und Deniz Kürtoglu laden zum Offenen Frühstück ein.

Wie wäre es, mitten in der Woche, in Gesellschaft mit anderen netten Leuten, gemütlich zu frühstücken? Mitzubringen sind nur etwas Hunger, Kaffee- oder Teedurst und der Wunsch, sich vielleicht mit dem Tischnachbarn / der Tischnachbarin in ein Gespräch verwickeln zu lassen. Kosten: 3,50 Euro.

Bitte einen Tag vorher unter Tel.: 0561.7 28 85 - 160 oder per E-Mail Birgit.Schopmans(at)fab-kassel.de anmelden!







Montagscafé

Montags ab 15 Uhr!

Ort: freiRAUM, Samuel–Beckett–Anlage 6, Kassel

Hier sind Menschen mit und ohne Behinderungen herzlich eingeladen. Beim Offenen Café können Menschen jeden Alters miteinander ins Gespräch kommen.
Es gibt Tee, Kaffee, kalte Getränke und ein wechselndes Kuchenangebot zu günstigen Preisen.

Infos:
Angela Heitbrink
, fab e. V. unter 0561.7 28 85-161,
Angela.Heitbrink(at)fab-kassel.de oder 0561.7 28 85-0.




Freizeitgruppe

Deniz Kürtoglu und Stella Ortac laden zu den nächsten Terminen der Freizeitgruppe ein. Neueinsteiger sind herzlich willkommen.
Fragen zu den Veranstaltungen und Anmeldungen bei Deniz Kürtoglu unter: 01577.9 27 06 11.

Fr., 22.06.2018: Gemeinsames Grillen
Treffpunkt: 18.00 Uhr, freiRAUM, Samuel-Beckett-Anlage 6, Kassel.

Um den Sommer einzuleiten würden wir gerne mit Euch gemeinsam Grillen. Wer möchte kann gerne einen Salat mitbringen.
Jeder bringt bitte sein eigenes Grillgut mit, was er/sie gegrillt bekommen möchte.
Für den Rest wie Grillmeister, Grill, Getränke, usw. wird gesorgt. Ansonsten bringt bitte Gute Laune und schönes Wetter mit.

Anmeldungen bitte bis spätestens Mittwoch, den 20.06.2018.
Teilt dabei auch mit ob Ihr etwas mitbringt.








Offener Stammtisch


Do., 26.04.2018 um 18.30 Uhr
Gleis 1

Bahnhofsplatz 1, 34117 Kassel
www.gleis1.eu

Do., 25.05.2018 - Entfällt

Do., 28.06.2018 um 18.30 Uhr
Bootshaus

Auedamm 27, 34121 Kassel
www.restaurant-bootshaus-kassel.de

Denise Schäfer lädt für den letzten Donnerstag jeden Monats zum Offenen Stammtisch ein. Hier treffen sich Menschen jeden Alters in barrierefreien Lokalitäten, zu Gesprächen über Themen die die Welt bewegen, zu Aktuellem vom Tage oder über Privates. Geselligkeit und Spaß ist das oberste Gebot dieser Runde.
Gerngesehen sind natürlich auch immer neue Leute.

Interessierte können sich wenden an:
Denise Schäfer, 0157 / 77 86 28 82
E-Mail: denise.schaefer(at)fab-kassel.de





Doppelkopfabend

Di., 10.04.2018
Di., 24.04.2018
Di., 08.05.2018
Di., 22.05.2018
Di., 12.06.2018
Di., 26.06.2018

Ort: freiRAUM, Samuel-Beckett-Anlage 6, Kassel

Wir bieten im freiRAUM einen Doppelkopfabend an. Dieser Termin findet in der Regel jeden 2. und 4. Dienstag im Monat um 19 Uhr statt. Wie wäre es sich mitten in der Woche gemeinsam mit anderen netten Leuten zu treffen und in einer gemütlichen Runde miteinander Doppelkopf zu spielen? Hast Du Lust, dann komm doch einfach mal vorbei. Mitzubringen sind nur gute Laune, Spaß am Doppelkopf spielen und falls vorhanden ein Kartenspiel für Doppelkopf: Wir freuen uns über jeden, der uns besuchen kommt und Lust hat mitzuspielen!!!

Nähere Informationen könnt Ihr bei Deniz Kürtoglu unter der Nummer 01577.9 27 06 11 erhalten!





Spielenachmittag

Sa., 21.4.2018, 14 - 18 Uhr
Sa., 19.5.2018, 14 - 18 Uhr
Sa., 16.6.2018, 14 - 18 Uhr

freiRAUM, Samuel-Beckett-Anlage 6, Kassel

Wir spielen wieder gemeinsam verschiedene Gesellschafts- oder Kartenspiele; bei Letzterem z. B. Phase 10, SkiBo, Kniffel, Canasta, Romme‘, Wissenspiele & vieles mehr. Es können auch eigene Spiele mitgebracht werden! Kleine Snacks & Getränke werden zu freiRAUM-Preisen angeboten.

Wenn Ihr nun Lust bekommen habt, würden wir uns auf neue Spielpartner/- innen freuen.

Meldet euch bitte 3 - 4 Tage vorher bei uns im freiRAUM
bei Claudia Bruer 0151 / 56 13 14 68 oder per E-Mail: claudi.bruer(at)gmx.de
Oder Ihr könnt dort Denise Schäfer bzw. Arnd Kunau direkt ansprechen.



Bastelgruppe

Sa., 07.04.2018, 11.00 Uhr
Fr., 20.04.2018, 14.30 Uhr
Fr., 04.05.2018, 14.30 Uhr
Sa., 26.05.2018, 11.00 Uhr
Fr., 01.06.2018, 14.30 Uhr
Sa., 09.06.2018, 11.00 Uhr

fab e.V., freiRaum, Samuel-Becket-Anlage 6, Kassel

Gemeinsam basteln wir mit verschiedenen Materialien für z.B. selbst geplante und organisierte Basare. Über neue Leute mit oder ohne Ideen freuen wir uns.

Fragen und Anmeldungen bis spätestens 2 Tage vorher an
E-Mail: andi_siebert(at)web.de
Ansprechpartnerin: Andrea Siebert

 

Dartgruppe: freiWURF Darts

Mo., 16.04.2018, 17.30 Uhr
Mo., 30.04.2018, 17.30 Uhr
Mo., 14.05.2018, 17.30 Uhr
Mo., 28.05.2018, 17.30 Uhr
Mo., 11.06.2018, 17.30 Uhr
Mo., 25.06.2018, 17.30 Uhr

fab e.V., freiRAUM, Samuel-Beckett-Anlage 6, Kassel

Jeden zweiten und vierten Montag ab 17.30 Uhr treffen sich Menschen mit und ohne Behinderung im freiRAUM, um gemeinsam Dart zu spielen. Dazu gibt es ein Essen, welches wir selbst kochen oder bestellen. Die Kosten dafür betragen ca. 3,00 €. Die Getränke werden zu freiRAUM-Preisen angeboten.

Ansprechpartner: Pit Rauhöft
E-Mail: peter1959wolfgang(at)gmail.com
Tel.: 01573 562 5354

 

Kartenabend

Di., 10.04.2018, 18 Uhr
Di., 08.05.2018, 18 Uhr
Di., 12.06.2018, 18 Uhr

fab e.V., freiRAUM, Samuel-Beckett-Anlage 6, Kassel

Jeden 2. Dienstag im Monat spielen wir Doko, Kannasta, Romme, Skat und mehr … Wir treffen uns ab 18 Uhr und bleiben bis zum Ende …

Ansprechpartner: Pit Rauhöft
E-Mail: peter1959wolfgang(at)gmail.com
Tel.: 01573 562 5354



Tischball

fab e.V. (1. Stock), Samuel-Beckett-Anlage 6, Kassel


Jeden Mittwoch trifft sich die Tischball-Gruppe ab 17 Uhr in den Räumen des fab e.V.
Tischball ist eine Mischung aus Airhockey und Tischtennis. Es spielen dabei grundsätzlich zwei Spieler an einem rechteckigen Tisch gegeneinander. In der Mitte des Tisches befindet sich ein Mittelbrett und an den jeweiligen Tischenden befinden sich Tortaschen. Jeder Spieler besitzt einen Schläger, um den hörbaren Ball unter dem Mittelbrett hindurch in das Tor des Gegners zu spielen. Der andere Spieler versucht dies zu verhindern und selbst Tore zu machen. Gewonnen hat der Spieler, welcher zuerst elf Punkte erzielt, mit mindestens zwei Punkten Vorsprung.

Diese Sportart ist ursprünglich eine Blindensportart und wird daher mit einer Dunkelbrille gespielt, um für jeden Spieler die gleichen Voraussetzungen zu schaffen.
Wir freuen uns selbstverständlich auf jeden interessierten Teilnehmer.
Anmeldungen bitte spätestens einen Tag vorher.
Ansprechpartner: Deniz Kürtoglu 0157 - 79 27 06 11




Rehasport

fab e.V., 3. Stock, Samuel-Beckett-Anlage 6, Kassel

Jeden Dienstag ab 17 Uhr bietet die Behinderten-Sportgemeinschaft Kassel in den Räumlichkeiten des fab e.V. Rehasport an.

Die Teilnahme ist kostenlos, da die Behinderten-Sportgemeinschaft Kassel als Leistungserbringer anerkannt ist und direkt mit den Krankenkassen abrechnen kann. Dazu ist ein Rezept vom Orthopäden erforderlich. Der Einstieg in die Rehasportgruppe ist jederzeit möglich.

Nähere Informationen:

Helmut Ernst
Tel.: 0561 / 400 95 60
Mobil: 01520 435 9104
E-Mail: info(at)he24.de



 

Die nächste Ausgabe von
„SELBSTBESTIMMT LEBEN“
erscheint Ende Juni 2018!

 



Impressum:

Hrsg.:
Verein zur Förderung
der Autonomie Behinderter - fab e. V.

Redaktion:
Anita Grießer, Birgit Schopmans, Georg Riester

Spendenkonto:
fab e. V., Kasseler Bank,
IBAN-Nr.: DE75 5209 0000 0000 0077 22,
BIC: GENODE51KS1



Antrag auf Mitgliedschaft im fab e. V. unter
www.fab-kassel.de/download/Antrag_auf_Mitgliedschaft_im_fab_eV.pdf